SERIE M

Die SERIE M umfasst die Maschinen M-6, M-6-NtN, M-8, M-8-NtN, M-10, M-10-NtN, M-12, M-12-NtN.

Radiale Anordnung der Blasformwerkzeuge auf der Drehscheibe. Geeignet zur Herstellung von Behältern mit kalibriertem Hals und einem Fassungsvermögen von bis zu 2 Litern. Maximale Flexibilität, da die Möglichkeit besteht, Behälter unterschiedlicher Größen zu kombinieren und den Materialaufwand gering zu halten.

  • SERIE M
  • SERIE M
  • SERIE M
  • SERIE M
  • Einsparung von Grundmaterial Der Einsatz von lediglich einem Schlauchkopf verleiht den Behältern, unabhängig von der Anzahl der eingesetzten Blasformwerkzeuge, maximale Homogenität, so dass sich das Gewicht der einzelnen Behälter innerhalb einer schmalen Bandbreite bewegt. Dadurch lässt sich das Durchschnittsgewicht der Behälter und Gebinde gering halten.
  • Geringer Energieverbrauch Nur ein sehr geringer Energieaufwand ist erforderlich, um das Rad zu drehen und die Endlagen der Blasformwerkzeuge zu sichern. Der Einsatz von lediglich einem Schlauchkopf trägt ebenfalls zur Minimierung des Energieverbrauchs bei, da neben der Anzahl der Köpfe auch die der Widerstände auf ein Minimum reduziert wird.
  • Flexibilität Maximale Flexibilität, da die Möglichkeit besteht, Behälter unterschiedlicher Größen zu kombinieren und den Materialaufwand gering zu halten.
  • Sehr gut für Mehrschichtbehälter (2 bis 6 Schichten) geeignet.
  • Die Option NtN („Neck to Neck”, also „Hals an Hals“) ermöglicht durch gleichzeitiges Blasformen von zwei Behältern pro Formwerkzeug die doppelte Produktionsleistung.
  • Behälter mit bis zu 2 Litern Fassungsvermögen.
  • Maximale Anzahl Blasformwerkzeuge: 12 (24 bei Neck-to-Neck-Ausführung).
  • Blasgeformter Hals (Blasformnadel).
  • Produktionsleistung: bis zu 6 200 Stck./h bei Formwerkzeugen mit einer Kavität; 11 000 Stck./h bei Formwerkzeugen mit zwei Kavitäten.
  • Umfassendes Kontrollsystem zur Regelung der Schichtdicke des Extrusionsschlauchs, Display zur Anzeige von Prozessparametern und statistische Prozesskontrolle.
  • Integrierte Entbutzvorrichtung sowie zugehöriges Fördersystem.
  • Zentralschmierung.
  • Automatischer Anlauf.
  • Auswurf für Behälter mit Konkavboden (optional).
  • Integriertes Fördersystem

Die SERIE M wird durch folgende Modelle ergänzt:

M-6

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 2.000 cm3

Maximaler Durchmesser 110 mm

Maximale Höhe 325 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 6

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 3.800

Extruder

Spindelmaße Ø90 mm x 25 L/D

Förderleistung bei PEAD 190 kg/h

M-8

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 1.500 cm3

Maximaler Durchmesser 110 mm

Maximale Höhe 270 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 8

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 5.000

Extruder

Spindelmaße Ø100 mm x 22,5 L/D

Förderleistung bei PEAD 240 kg/h

M-10

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 1.500 cm3

Maximaler Durchmesser 110 mm

Maximale Höhe 270 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 10

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 6.000

Extruder

Spindelmaße Ø100 mm x 22,5 L/D

Förderleistung bei PEAD 240 kg/h

M-12

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 1.500 cm3

Maximaler Durchmesser 110 mm

Maximale Höhe 270 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 12

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 6.200

Extruder

Spindelmaße Ø100 mm x 22,5 L/D

Förderleistung bei PEAD 240 kg/h

M-8-NtN

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 200 cm3

Maximaler Durchmesser 60 mm

Maximale Höhe 135 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 8 & 16

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 8.000

Extruder

Spindelmaße Ø90 mm x 25 L/D

Förderleistung bei PEAD 190 kg/h

M-10-NtN

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 200 cm3

Maximaler Durchmesser 60 mm

Maximale Höhe 135 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 10 & 20

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 10.000

Extruder

Spindelmaße Ø90 mm x 25 L/D

Förderleistung bei PEAD 190 kg/h

M-12-NtN

Behälterdaten

Maximales Fassungsvermögen 200 cm3

Maximaler Durchmesser 60 mm

Maximale Höhe 135 mm

Radiale Drehscheibe für Blasformvorgang

Anzahl der Werkzeuge 12 & 24

Maximale Formwerkzeugöffnungs 140 mm

Formwerkzeugschließkraft (**) 3.000 N

Maximale Stundenleistung b/h

abhängig von der Behälterart 11.000

Extruder

Spindelmaße Ø100 mm x 22,5 L/D

Förderleistung bei PEAD 240 kg/h

(*) Ausstattung mit größerer Formwerkzeugöffnung (optional).

(**) Ausstattung mit höherer Formwerkzeugschließkraft (optional).

Änderung der Daten ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.

Neben der Blasformmaschine als Kernstück der Behälterfertigungslinie sind in deren Umfeld einige Nebenaggregate erforderlich, die zur Ausstattung eines „schlüsselfertigen“ Projekts gerne von uns optional geliefert werden.

Geschlossener Kreislauf zur Materialhandhabung für die Blasformanlage.

Bestehend aus:

  • Mahlwerke zum Zerkleinern der beim Prozess entstehenden Butzen.
  • Mischanlage zum Mischen von Grundmaterial, Farbstoff und zerkleinertem Material.
  • Zufuhrsystem zur Einspeisung der Mischung in die Blasformmaschinen.

Erforderliche Fluid- und Strömungssysteme.

Niederdruckkompressoren für den Blasformvorgang und pneumatische Antriebe.

Kühlwasseraggregate zur Kühlung der Formwerkzeuge und weiterer Maschinenfunktionen (Beschickung, Untersetzungsgetriebe etc.).

Sonstige Peripheriegeräte

  • Druck-/Leckage Inspektor.
  • Optische Prüfsysteme zur Prüfung der Schichten auf Löcher und Dünnstellen.
  • Systeme zur Verpackung bzw. Palettierung der Behälter etc.
  • Transporttechnik zur Förderung in Speichersilos oder sonstige Lagersysteme.
  • Entfeuchtungsanlagen.

Urola übernimmt Lieferung und Einbau dieser Einrichtungen im Rahmen eines „schlüsselfertigen“ Konzepts und bietet die Bereitstellung einer kompletten betriebsbereiten Produktionslinie.

Neck-to-neck

Mithilfe des Konzepts Neck-to-Neck, d. h. zwei Kavitäten pro Formwerkzeug, lässt sich mit einer minimalen Zusatzinvestition die Produktionskapazität bei kleinen Behältereinheiten verdoppeln.

Neck-to-Neck-Technologie

Behälter in Mehrschichttechnologie

Der Einsatz von lediglich einem Schlauchkopf macht Urola-Rotationsanlagenunabhängig von der Anzahl der Formwerkzeuge, ideal für Mehrschichtbehälter, bei denen Mehrschichtdüsen erforderlich sind.

Vorteile von Mehrschichtbehältern

SERIE M und Umwelt

Diese Produktreihe trägt durch Minimierung der beiden wesentlichen Faktoren erheblich zur Erhaltung der Umwelt bei:

  • Weniger Grundmaterial.
  • Geringerer Energieverbrauch.

Auf diese Weise erfolgt eine wesentlich geringere Umweltbelastung als bei anderen herkömmlichen Verfahren.

Mehr Umweltschutz